Arbeitssieg gegen favorisierte Graben-Neudorfer

An diesem Abend traten erneut alle drei Mannschaften - Schüler, Landes- und Oberliga - gegen den Mitaufsteiger aus der Verbandsliga an. Die Schüler errangen sich ein 24:24-Unentschieden, was aber auch leicht ein Sieg hätte werden können. Die Landesliga, erneut der immensen Ausfallquote geschuldet, musste sich mit einem zu Null geschlagen geben.

Wiederum war Coach Geißelhardt gezwungen drei Doppelstarter aufzustellen. Aber die Jungs müssen ihre Kämpfe, wenn die Mannschaft normal aufgestellt werden kann, nicht verlieren. Die Jüngsten, Janis Heinzelbecker und Jeremy Weinhold, konnten jeweils einen klaren Sieg erringen. Ali Beschtoev konnte sich zweimal die Vier sichern. Eike Ritter, auch wieder kurzfristig eingesprungen, musste sich seiner konditionellen Verfassung geschlagen geben. Usman Beschtoev konnte einen Schultersieg verbuchen. Gheorghe Matasa erlangte seine Punkte kampflos.

In der Oberliga startete die Mannschaft ohne Leistungsträger Panait und Hirsch, ebenso musste man erneut auf die 57 kg Klasse verzichten. Demnach rechnete man sich wenig Chancen auf einen Sieg aus. Die Mannschaft zeigte aber Charakter und kämpfte um jedes Pünktchen, was zu guter Letzt mit einem 18:16-Sieg belohnt wurde.

Zur Kampferöffnung fand Janosch Höfling sich leider schon nach kurzer Abtastphase auf beiden Schultern wieder. Danach machte Alex Chirtoaca seine Niederlage der letzten Woche wett und bezwang seinen Kontrahenten durch technische Überlegenheit. Luca Knaus, der für David Hirsch einsprang, musste sich gegen Alex Hörner durch technische Überlegenheit beugen. Ali Beschtoev, im 66 kg, errang sich mit viel Engagement und Übersicht gegen seinen Gegner einen 2-Punkte-Sieg, der sicherlich hätte höher sein können, wenn er an diesem Abend nicht schon zwei Kämpfe in der Landesliga absolviert hätte. Erwartungsgemäß lag man zur Pause schon deutlich mit 6:12 zurück.

Nach der Pause trat unser Misha Rudoi im 86 kg griechisch-römisch an. Nur durch zu motiviertes Angriffsverhalten ließ er Punkte des Gegners zu, zum Endstand von 12:5. Sven Füchsel zeigte eine Trotzreaktion, da er einen nicht ganz optimalen Start in die Saison erwischt hatte. Er übernahm von Anfang an das Geschehen und behielt den ganzen Kampf die Kontrolle. Konditionell wesentlich besser gestellt, dominierte er, je länger der Kampf dauerte, das Geschehen zum Punktesieg von 7:4. Jetzt lag unsere Mannschaft überraschend nur mit 10:12 zurück. Usman Beschtoev im 80 kg Freistil rang beherzt mit. Ebenfalls schon mit zwei Landesliga-Kämpfen in den Knochen konnte man merken, dass da dann doch ein paar Körnchen fehlten, und er musste sich in der zweiten Kampfhälfte auf Schulter geschlagen geben. Beim Stand von 10:16 lag die gesamte Last auf den Schultern von Philipp Hoffmann, da Eike Ritter, der den Platz von Johnny Panait ausfüllen sollte, schon auf der Waage die Vier kampflos geschenkt bekam. Philipp, einer der Reha-Abteilung, der endlich zur Mannschaft zurückkehrt, zeigte seine technische Klasse. Es gab kaum eine Situation, die er nicht beherrschte. Beim Punktestand von 9:2 zwang er seinen Gegner dann sogar noch auf beide Schultern und verhalf dem Team zum 18:16-Sieg.

Wieder einmal zeigten die Sportler unserer Teams eine geschlossene Zusammengehörigkeit. Allen gebührt ein großes Lob und Anerkennung für die Außendarstellung einer geschlossenen Truppe. Wie in den vielen Jahren zuvor, zeigt die Truppe bei dem Kampf was wirklich in ihr steckt. Nach drei Kämpfen, mit einem Sieg und einem Unentschieden, rangiert unser Oberliga-Team im Moment auf dem 6. Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag, den 28.09. treten die Mannschaften der Landesliga (18.30 Uhr) und Oberliga (20:00 Uhr) auswärts gegen den KSV Ketsch an.

Die Einzelergebnisse im Überblick

KlasseSV Germania WeingartenKSC Olympia Graben-NeudorfWertungGesamt
57F unbesetzt Nico Rohr 0:0 0:4
130G Janosch Höfling Gevorg Khachatryan 0:3 0:4 SS Gast
61G Alexandru Chirtoaca Mujeb Ashuri 15:0 4:0
98F Luca Knaus Alex Hörner 0:16 0:4
66F Ali Beschtoew Milad Ashuri 13:8 2:0
86G Mikhaylo Rudoi David Wagner 12:5 2:0
71G Sven Füchsel Morteza Ahmadi 7:4 2:0
80F Usman Beschtoew Michael Walgutski 3:16 0:4 SS Gast
75F Philipp Hoffmann Johnny Hörner 9:2 4:0 SS Heim
75G Eike Ritter unbesetzt 0:0 4:0
Endergebnis: 18:1621.09.2019